Monatsarchiv: April 2010

Jetzt online! Der erste Benztown-Beduinen Blockbuster; Allgäu-Orient Teil 1

Aus der WDR-Lokalzeit Bonn vom 28.04.2010. Vielen Dank an das Filmteam der Lokalzeit für diesen gelungenen Beitrag. Zum anschauen hier klicken.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Countdown in Benztown

Die Rallyestreifen des 124’er Mercedes glänzten im Sonnenlicht auf seiner letzten Runde durch Stuttgart und Umgebung, bevor der Allgäu-Orient-Rallye-Startcountdown Freitag abläuft. Auf dem Weg sammelte er bei BOSCH noch schnell ein paar große grüne Kisten mit dem markanten roten Schriftzug ein.  Unsere jordanischen Freunde und die Benztown-Beduinen werden reichlich mit den wohlbekannten grünen Helfern – Elektrowerkzeuge – ausgestattet. Getreu dem  Motto des Hauses „be quick, be better, be Bosch“ legte die nette Kollegin von der Kommunikationsabteilung auch noch zwei Kisten Bosch Kinderspielzeug drauf! Die Beduinen geben – wie immer – ihr Bestes, alles heil nach Jordanien zu bringen. Vielen Dank an BOSCH für die tolle Unterstützung!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Hellwach am Steuer

Bis kurz vor Startschuss wird bei den Beduinen noch an der Kamel-Gewinn-Taktik gefeilt, um möglichst lange wach zu bleiben für die 6.000 km! Bis zu 14h am Steuer: kein Problem für Beduine Chris, der, als Freund der grobstolligen Zweiräder bekannt, schon so manches Ausdauerabenteuer bestritten hat. Bevor er im August wieder eine Nacht lang Schlaflos im Sattel unterwegs ist, zeigt er der Beduinenkollegin schon mal, wie ein Profi eine Nacht am Steuer durchhält. Denn Energydrinks sind was für Anfänger! Münchhausen zog sich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf, ein Beduine zieht sich mit Haaren und Panzertape in die Senkrechte – einnicken wird man dann nur einmal!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Vorbereitung

Die Stuttgarter Nachrichten berichten…

Es hätte sicherlich schönere Fotos gegeben, aber der Artikel ist dennoch lesenswert…

hier klicken für gut leserliche PDF-Version

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Treibstoff made in BaWü

So wie die Boliden der Beduinen nur mit allerbestem Superbenzin mit 95 Oktan gefüttert werden,  so wollen auch die Fahrer selber nur den besten Treibstoff konsumieren.

Wie praktisch, dass zwei der besten deutschen Wein- und Sektkellereien aus der Gegend von Benztown kommen und entgegen der gängigen Meinung alles andere als schwäbisch sparsam agierten als man Sie als Sponsor umwarb.

So starten die Beduinen nun bestens ausgestattet mit Weinen, Sekten und Schnäpsen der Privatkellerei Klaus Keicher, ihrerseits ausgezeichnet als beste Sektkellerei Baden -Württembergs und der Weinkellerei Rolf Willy. Vielen Dank!

Natürlich muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass die Piloten versuchen werden, sich an die in den 14 zu durchfahrenden Ländern geltenden Promillegrenzen zu halten. So wird dann nach langen Tagesfahrten abends das ein oder andere Gläschen Wein oder Sekt kredenzt werden. Prost und vielen Dank an die Sponsoren!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Hollywood die Zweite…

Die Nachfrage nach abenteuerlichen Geschichten ist auch unter den treuen GEZ-Zahlern aller Altersklassen sehr hoch – nicht verwunderlich also, dass der WDR einen zweiten Termin ansetzte um die kurzweilige Vorbereitung dreier Benztowners in einem spektakulärem Action Blockbuster hollywoodtauglich in Szene zu setzen.

Dabei liessen sich die Beduinen diesmal auch nicht von einer Aschwolke über England abhalten – pünktlich um 13.00 Uhr begann der Dreh bei strahlendem Sonnenschein im wunderbaren Königswinter.  Wir wollen nicht alles vorweg nehmen – schon bald wird die spektakuläre Reportage nämlich auf  dieser Website zum Download bereit stehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Edelgut für die Beduinen – Hofbräu und seine heiligen Hallen

Schon der große Goethe wusste – „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut!“

Stephan von der Hofbräu-Brauerei nahm sich das zu Herzen und bot als einer der ersten Sponsoren, den Benztown-Beduinen, seine göttliche Unterstützung an.

Ohne große Worte und Umschweife fand das Hauptnahrungsmittel der Deutschen und Edelprodukt des Bierbrauers seinen Weg in die Kofferräume zweier tollkühner Benztowners, nachdem diese unerschrocken mit ihren Boliden die Hopfentee-Pforten passierten, um anschließend die heiligen Hallen des scheinbar unerschöpflichen Gerstensaft-Vorrats mit offenen Mündern zu bestaunen.

Mit einem Wink des Freibierscheins holte uns Stephan in die Realität zurück und lotste zu den bereits reservierten Bier-Kästen, die mit Sicherheit dafür sorgen, dass die zu bewältigende Rallye-Strecke nach Jordanien, zumindest zwischen Allgäu und Landesgrenze, nicht zur Durstrecke wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized